TALES OF INSANITY - First Step Behind The Wall


Erstveröffentlichung: CD 2015

Tales of Insanity – First Step Behind the Wall
(VÖ: 28.März 2015)


Mich erreichte dieser Tage das ambitionierte Debütalbum einer jungen Hard-Rock Band mit Namen Tales of Insanity. Seit ihrer Gründung im Jahre 2014 reiften bereits die Ideen zu den elf Albumtiteln für „First Step Behind the Wall“. Im März 2015 ist es dann soweit gewesen, dass Andreas Joklitschke und Ralf Herud ihr Baby auf den Musikmarkt brachten.
Den musikalischen Rahmen kann man getrost als ehrlichen Hard-Rock bezeichnen mit atmosphärischen Einlagen, die sowohl vom Doom-Metal als auch vom Industrial-Metal beeinflusst sind. Elektronische Untermalungen werden nicht durchgehend eingesetzt, dadurch entsteht für mich auch eine dichtere Atmosphäre und der Gesang kommt besser zur Geltung. Wenn wir schon dabei sind, diesem zuzuhören macht auch wirklich Spaß, da trotz des ähnlichen Stils der Songs, jeder mit dem nötigen Gespür für Eigenständigkeit arrangiert wurde. Egal ob „Lord of Darkness“ oder „Empty Street“ die Texte sind authentisch und gehen in den Gehörgang.
Letztlich ergab sich für die Jungs in dieser Besetzung ein Debütalbum das aufhorchen lässt und sich heraushebt als gelungenes melodisches Hard-Rock Album. Hut ab!
Das Album ist kaufbar über die HP der Band www.tales-of-insanity.de




(Maximilian Nitzschke)

Webadresse der Band: www.tales-of-insanity.de


[ ZURUECK ]