KIM KI O - Dans


Erstveröffentlichung: Mini-LP 2010 / Enfant Terrible / enfant18

Musik aus der Türkei verbindet man meist erstmal mit Popmusik, die einen orientalischen Einfluss hat oder in Deutschland mit „bösen“ Rappern. Dass es aber in der Türkei auch eine breite Underground-Szene gibt, ist weniger bekannt. Aber klar, in den letzten über 30 Jahren hat Punk und Wave auch den Weg nach Vorderasien gefunden und dem einen oder anderen ist die Ska-Punk-Band Athena noch im Gedächtnis, die vor ein paar Jahren mit „For Real“ beim Eurovision Song Contest heimlicher Sieger war.
Aber Wave-Sound von einer Mädchenband aus der Türkei ist dann doch ungewöhnlich und es ist dem Label Enfant Terrible hoch anzurechnen, dass es den Mut besitzt, eine Platte von KIM KI O in Europa zu veröffentlichen. Herausgekommen ist ein absoluter Geheimtipp, der hoffentlich bald eine breitere Hörerschaft findet. Die Mischung aus gutem alten Wave mit New Order-Bass, Shoegazer-Sound, der entfernt an Slowdive erinnert, etwas Minimal-Electro und Indie-Pop wie man ihn von Labels wie Sarah oder Creation kennt ist wirklich mehr als gelungen. Wer befürchtet, dass hier „typisch türkische“ Popmusik abgeliefert wird, sieht sich schnell getäuscht, denn wenn nicht die türkischsprachigen Texte wären, würde niemand ahnen, dass die Band eben nicht aus England, Holland oder Deutschland kommt. Wirklich einwandfreier 80er Wave-Sound, der wunderbar ins Ohr geht und problemlos auch auf Factory Records hätte erscheinen können. Vielleicht die schönste kleine Musiküberraschung des Jahres 2010. (A.P.)

Webadresse der Band: www.enfant-terrible.nl


[ ZURUECK ]