RECHT HERZLICH - Walpurgisnacht


Erstveröffentlichung: 12 Inch 1982 / Reflektor / Metronome

RECHT HERZLICH waren eigentlich nur eine relativ unbedeutende NDW-Band, die 1982 diese Single und eine weitere namens „Der Kleine Elefant“ sowie eine LP raus brachten. Trotzdem gehört „Walpurgisnacht“ zu den ganz extrem gesuchten und entsprechend teuren Platten aus dieser Zeit, was einfach daran liegt, dass der Song ein echter Ohrwurm ist, der zwar eingängig, aber trotzdem irgendwie nicht oberflächlich wirkt. Die Musik ist recht minimalistisch und der Mann-Frau-Wechselgesang erinnert an Fee, erstmal nichts Besonderes also. Warum dann dieser Kultstatus? Zum einen, weil die Platte so einfach ist, dass man das Gefühl hat, jeder könnte sie leicht produzieren. Zum anderen, weil sie viele Leute zufrieden stellt. Die Minimal-Electro-Freaks können sich am Sound erfreuen, die Gruftis am Text (der aber nicht so ganz ernst gemeint sein dürfte). NDW-Freaks mögen die Eingängigkeit und tanzbar ist das Alles dann auch noch, kurz gesagt, die Platte hat einfach Charme. Und die erotische Stimme der Sängerin, die ausgiebig vor sich hinstöhnt tut ihr übriges... Ein Jahr später im ganz großen NDW-Rausch hätte das ein Top 10-Hit werden können. Wenn ich daran zurück danke, dass ich die Platte vor vielen Jahren in einer Grabbelkiste für 50 Pfennig gekauft habe und so blöd war, das zweite Exemplar nicht auch noch mitzunehmen...damit könnte ich bei Ebay jetzt ein Vielfaches verdienen. Egal, auf jeden Fall ist „Walpurgisnacht“ ein wirklich toller Song, der alles hat, was man sich von deutschsprachiger Musik aus der Zeit wünscht. Da macht es auch nichts, dass die B-Seite „10..Go“ außer dem netten Wortspiel (der Song kommt in einer Art Tangorhythmus daher) nicht wirklich aufregend ist. (A.P.)



[ ZURUECK ]